Interviewreihe: 20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda – Was haben wir gelernt?

In Rahmen unserer Podiumsdiskussionsreihe zur Frage „20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda – Was haben wir gelernt?“ haben wir mit mehr als 450 Menschen in Deutschland die Lehren aus dem Völkermord in Ruanda debattiert. Einige haben uns sehr beeindruckt. Ein paar dieser Menschen haben wir hier noch einmal gebeten, ihre Gedanken zu unserer Leitfrage zusammenzufassen. Esther Mujawayo und Wolfgang Blam, beide Überlebende des Völkermords, haben wir außerdem gefragt, was Menschen in Deutschland über den Völkermord unbedingt wissen sollten und welches Engagement sie sich von der deutschen Regierung und Gesellschaft für die Zukunft Ruandas wünschen würden. Ihre Antworten finden Sie hier.

Roméo Dallaire: „Es gibt keinen Grund, warum Deutschland keine Führungsrolle übernehmen sollte.“

Interview mit General Roméo Dallaire General a.D. Roméo Dallaire war von 1993 bis 1994 Kommandeur der Blauhelmtruppen der Vereinten Nationen bei der UNAMIR-Mission in Ruanda. Nachdem der Großteil seiner Truppen von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen während des Völkermords abgezogen wurde, musste er dem Morden drei Monate lang größtenteils zuschauen. Dallaire ist Autor des Buches […]

Kordula Schulz-Asche, MdB: Deutschland und die Welt 20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda

von Kordula Schulz-Asche, MdB Nach dem Völkermord in Ruanda – leider wirklich erst danach – hielt die Internationale Gemeinschaft einen Moment inne, schämte sich für ihre Untätigkeit und versuchte, Lehren für die Zukunft zu ziehen. Die Vereinten Nationen und einige Länder, die bilateral mit Ruanda zusammengearbeitet hatten, arbeiteten ihre eigene Rolle in den Jahren vor […]

Wolfgang Blam

„Die deutsche Politik braucht dringend eine gründliche historische Analyse ihrer Rolle vor, während und nach dem Genozid!“ Interview von Genocide Alert mit Wolfgang Blam Wolfgang Blam arbeitete als Arzt des Deutschen Entwicklungsdienst (DED) bei Beginn des Völkermords im Krankenhaus Kibuye und konnte zusammen mit seiner Frau und einem kleinen Baby erst nach sechs Wochen Ende […]

Esther Mujawayo

“My wish for the German politicians is to go ahead and continue to prosecute the perpetrators and encourage other countries which are harboring big perpetrators to do so.” Esther Mujawayo ist Mitgründerin von AVEGA (Association des Veuves du Genocide d’Avril) der Assoziation der Witwen des Genozids vom April 1994. Sie ist Soziologin und Traumatherapeutin und […]

Daniel Legutke: 20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda – Was hat die katholische Kirche daraus gelernt?

Dr. Daniel Legutke vom Referat Menschenrechte der Deutschen Kommission Justitia et Pax schreibt zur Arbeit von Friedensdienst, Krisenprävention und Krisenintervention der katholischen Kirche in Deutschland. Die Grundlage der Friedensarbeit für die katholische Kirche in Deutschland ist das Wort der deutschen Bischöfe „Gerechter Friede“ aus dem Jahr 2000. Dort wird im Kapitel II.2. der „Vorrang für […]